LGB F7A und B

Antworten
PeterH
Beiträge: 13
Registriert: 26.04.2021 16:19

LGB F7A und B

Beitrag von PeterH »

Guten Tag Gartenbahnfreunde,

ich brühte schon seit Wochen über folgendem Problem. Ich habe eine 20570 A Einheit die Analog
betrieben wird. Kürzlich habe ich bei einem französischen Händler über Ebay eine 20582 B Einheit gekauft. Die Einheit war neu aus einer Geschäftsauflösung (Kabel, Magnete waren noch original verpackt) und sowohl für den MZS Betrieb als auch analog geeignet.
Leider ist es so dass der Sound analog nicht funktioniert. Ich habe alles probiert und auch so wie in der Anleitung beschrieben gemacht, keinen Mucks!
Ich habe letzte Woche eine Massoth 1210z Zentrale nebst Zubehör bestellt, sobald diese da ist wollte ich den Wagen mal daraufstellen und schauen was passiert.
Ich habe mir den Decoder in der B Einheit angeschaut, dort gibt es kein Mäuseklavier um etwas umzustellen.
Habt ihr vielleicht einen Tipp für mich? Auch wie ich die B Einheit mit der Zentrale Testen kann?
Die A Einheit muss ich noch umbauen. Die bekommt einen ESU Decoder.

Vielen Dank und Gruß
Peter
Frank
Beiträge: 599
Registriert: 16.12.2010 17:59
Wohnort: Nürnberger Land

Re: LGB F7A und B

Beitrag von Frank »

Hallo Peter,

ich reiße alles aus der Lok raus und baue eine eigene Platine und LED usw. neu rein. Dann in DCC und mit Zimo Dekodern. Wobei andere Hersteller auch gehen würden. Das ist wie bei Mercedes und BMW oder Audi. Alles irgendwie gut, aber jeder schwört auf "seine" Marke.
Das Herausreißen tut zwar anfangs in der Seele weh, ist aber die einzige vernünftige Lösung, wie man ein sauber digitalisiertes Modell hinbekommt.
Ich habe das vor 11 Jahren auch erst lernen müssen, wie man das macht und habe keinerlei elektrotechnische Vorbildung. Will heißen, das kann fast jeder.
Und wenn Du eh schon eine Masoth Zentrale gekauft hast und in der Folge in DCC unterwegs sein wirst, ist es um MZS nicht mehr schade...

Schöne Grüße
Frank
Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1653
Registriert: 12.07.2005 15:15
Wohnort: Nürnberg-Gebersdorf
Kontaktdaten:

Re: LGB F7A und B

Beitrag von Peter »

PeterH hat geschrieben: 26.04.2021 20:32.....habe mir den Decoder in der B Einheit angeschaut.....
Hallo Peter,
von den F7 gab es über die Jahre verschiedene Baureihen. Aber Dekoder in den B-Units gibt es erst seit Märklin.
Die ursprünglichen B's wurden über das 4adrige Kabel mit dem Lautsprecher der A-Unit und dem F1 Ausgang verbunden.
Als Sound gab es in analog nur Motor an (über den Betriebsartenschalter) und Glocke und Horn (über Reedkontakt). Motorengeräusch an/abschwellen erfolgt/e über den Kontakt auf einer Achse in der B.
Am Mäuseklavier in der A konnte man dann den Digitalbetrieb einstellen und die Daten wurden seriell an das Soundmodul in der B-Unit übertragen (eben über F1 - je nach Geräusch mehrfach betätigt).
Massoth hatte einmal eine Aktion - die ich leider verpennt hatte - in der die Elektroniken auf paralelle Funktion umgestellt wurden.
Wenn Deine beiden Units aus unterschiedlichen Baurehen stammen, vielleicht sogar 1x LGB/1x Märklin, ist es durchaus möglich, dass diese nicht miteinander harmonieren.
Erst Märklin hat einen Sounddekoder in den B-Units verbaut, der dann - genau anders herum als bei LGB - die A-Unit mit Gwerch versorgte.

Gruß

Peter (auch H)
PeterH
Beiträge: 13
Registriert: 26.04.2021 16:19

Re: LGB F7A und B

Beitrag von PeterH »

Hallo Frank,

vielen Dank für deine Antwort.
Ich hatte das auch so geplant wie du beschrieben hast. Zumal ich denke dass die MZS Technik, sagen wir mal, nicht mehr dem aktuellen Stand der Technik entspricht.
Ich habe mich jetzt mal auf ESU eingelassen und auch den ESU Lok Programmer gekauft um
das Programmieren und Sound aufspielen zu erleichtern.
Die erste Lok die ich gerade am digitalisieren bin ist eine LGB Alco White Pass (die weis/blaue). Da ändere ich gerade die Getriebe ab, bezüglich der Kabel. Der ESU LokSound 5 XL nebst Lautsprecher kommt hoffentlich diese Woche noch. Bei der Lok ist es für mich klar wie die Sache läuft.

Anders sieht es bei der F7 A B Geschichte aus. Da frage ich mich ob ich in die A nur einen Fahrdecoder einbaue und die B nur einen Sounddecoder? Oder aber in die B Einheit auch ein Getriebe mit Motor? Oder, oder?

Habt ihr da Tipps bzw. Erfahrungen gemacht?

Vielen Dank und Gruß
Peter
PeterH
Beiträge: 13
Registriert: 26.04.2021 16:19

Re: LGB F7A und B

Beitrag von PeterH »

Hallo Peter,

vielen Dank auch für deine Antwort.
Ich denke es ist so wie du es beschreibst.
Ich werde mal versuchen ein Bild von dem
Decoder aus der B Einheit einzustellen. Der sieht mir eher fortschrittlich aus.
Vielleicht kann der drin bleiben. Wie gesagt wenn die Zentrale kommt werde ich mal sehen ob ich da was auslesen kann. Ich hab natürlich von all dem noch keine Ahnung, aber mal sehen. Ich bin zum einen interessiert und auch lernfähig 😁
Ich werde berichten wie es weiter geht.

Danke und Gruß
Peter
Frank
Beiträge: 599
Registriert: 16.12.2010 17:59
Wohnort: Nürnberger Land

Re: LGB F7A und B

Beitrag von Frank »

Hallo Peter,

ich hatte die Züge jahrelang in der Wohnung, genau genommen in einem recht großzügigen Loft. Da ging das. Weil alles eben war und meine Züge damals längstens 16m lang waren, hab ich bei den B-Units die Motoren jeweils ausgebaut und sie nur als Dummy laufen lassen.
Jetzt im Garten habe ich im Vergleich viel Platz. Die Züge sind 10m länger und die Strecke hat ein Gefälle von 1%. Also saß ich über den Winter da und habe alle B-Units wieder umgebaut, so dass sie quasi wieder vollständige Lokomotiven waren und eine ABBA Einheit auch wirklich mit 4 Loks zieht.

Es kommt also drauf an, was Du mal machen willst. Als US-Bahner sieht man sich eigentlich früher oder später immer der Herausforderung gegenüber gestellt, lange Züge zu fahren, es sei denn, Waldbahn ist Dein Thema. Wenn es aber Mainline ist, dann lass die Motoren drin, spendiere 2 Dekoder für Deine AB-Einheit und freu Dich, dass sie ordentlich zieht. Ehe es Dir geht wie mir und Du die Arbeit zweimal machst.
PeterH
Beiträge: 13
Registriert: 26.04.2021 16:19

Re: LGB F7A und B

Beitrag von PeterH »

Hallo,

anbei das Bild von dem Decoder aus der B Einheit.

Bild

Gruß Peter
PeterH
Beiträge: 13
Registriert: 26.04.2021 16:19

Re: LGB F7A und B

Beitrag von PeterH »

Hallo,

Heute kam eine zweite A Einheit bei mir an. Aber auch mit dieser gibt es keine Geräusche aus einer der Loks.
Ich finde mich jetzt einfach damit ab dass ich das ganze Gelumpe rauswerfe und neu mache. Das führt mich aber jetzt direkt zu der Frage was mache ich mit der B Einheit. Ich würde der gerne auch noch zwei Motoren verpassen. Kann ich da die Motoren und Räder des C Getriebes nehmen? Ich meine das irgendwo gelesen zu haben.

Danke und Gruß
Peter
Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1653
Registriert: 12.07.2005 15:15
Wohnort: Nürnberg-Gebersdorf
Kontaktdaten:

Re: LGB F7A und B

Beitrag von Peter »

.....ja, die Teile vom C Getriebe passen, hab ich auch in einer B-Unit gemacht......
Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 4012
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Re: LGB F7A und B

Beitrag von Ralf »

Hallo PeterH,

an anderer Stelle hatte ich das gleiche Problem auch beschrieben. Bei mir ist das bei der "chinesischen" Märklin-Produktionslinie. Das Zeugs kommt bei mir raus Ich habe eine A-B-A-Einheit. Die B-Unit ist ohne Motor, macht aber nix, vier Motoren ziehen 10 bis 12 Vierachser, mehr brauche ich nicht. Wenn Dir das auch reicht, dann wirf die originalen Decoder raus, baue Dir in die A-Units gute Decoder (ZIMO ist bei uns hier erste Wahl) und schließe die B-Unit nur als Stromversorer und zusätzlichen Lautsprecherwagen an. Die PIKO-Kupplung mit Anschlüssen wäre empfehlenswet, denn die erspart Dir Kabel und außerdem hält sie die Wagen fest zusammen. Wenn Du ganz viel Geld sparen willst, nimmste nur einen starken Decoder und führst über die PIKO-Kupplung alles an die weiteren Einheiten.
Beste Grüße

Ralf
Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1653
Registriert: 12.07.2005 15:15
Wohnort: Nürnberg-Gebersdorf
Kontaktdaten:

Serielles LGB F-Unit Soundmodul

Beitrag von Peter »

.....das muss man nicht weg/rauswerfen. Ich muss mal die neuere B-Unit aufmachen und mir das ansehen.
Habe aber gerade meine allererste B-Unit offen. Da sah das "serielle Modul" noch so aus, war auch kein Dekoder, sondern nur ein Soundmodul.....

Bild
Antworten