Rollwagen

Antworten
Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5828
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Rollwagen

Beitrag von Harald » 22.07.2005 15:20

Hallo Stammtischler,

da ich ein Fan von Rollbock / -wagen Betrieb bin,
werde ich demnächst mit dem Bau beginnen.

Wer will auch einen mitbauen :?:
Nach Zeichnung von Marco Weigel.

Gruß
Harald

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 4123
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Beitrag von Andreas » 22.07.2005 15:29

Mann o Mann, alles auf einmal geht leider net,
- Rollwägen wären Super Klasse, ich hätte gerne 3 oder 4 -
Sag mal wo nimmst du denn die Zeit für die ganzen Projekte her....??

:( Ich kann unmöglich noch eine Baustellte eröffnen...

Andy :D

(Zeichnungen gut aufheben)

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5828
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

RE: Rollwagen

Beitrag von Harald » 22.07.2005 15:33

Hi Andy,

wenn 3 od. 4 Leute mit machen und sich die Arbeit teilen :wink:
kommt man schneller ans Ziel :D

Jetzt wären wir schon zu zweit :!:
Harald

PS
Ausserdem braucht unsere Fräse endlich etwas zu tun :idea:

Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 1368
Registriert: 12.07.2005 22:56
Wohnort: Naila
Kontaktdaten:

Beitrag von Uwe » 22.07.2005 20:04

Hi Harald,

ich hätte vieleicht auch Interesse, wie soll den der Rollwagen werden :?: gefräst, gelötet, Messing, Kunststoff usw.

fragt sich Uwe :?: :roll: :?:

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5828
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

RE: Rollwagen

Beitrag von Harald » 22.07.2005 21:44

Hallo Uwe,

guckst Du hier:
http://www.buntbahn.de/phpBB2/viewtopic ... a75b8deff3

Harald

Ps
Erster Link war falsch!

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 3818
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Beitrag von Ralf » 22.07.2005 23:42

Hallo Freunde,

ich hätte tierisches Gelüste nach einem Rollwagen.

AAAABER:

Derzeit haben in Sachen Gartenbahn höchste Priorität:

:arrow: Fahrtag am 6.8.2005
:arrow: Weiterbau der Außenanlage
:arrow: Umstellung auf Digitalbetrieb (und damit Einarbeitung in Bedienung und Programmierung, Einbau von Decodern und Soundmodulen, Umbau der Beleuchtung etc.)

Damit werde ich wohl bis in den Winter beschäftigt sein. Schade, aber nächstes Jahr muss ich ja auch noch ein Ziel vor Augen haben.

Beste Grüße

Ralf

Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 1368
Registriert: 12.07.2005 22:56
Wohnort: Naila
Kontaktdaten:

Beitrag von Uwe » 23.07.2005 21:28

Hi Harald und Andreas,

Ich habe da noch eipaaaaaaaaar Fragen :twisted:

wieviele Rollwagen sollen das denn werden :?:
wer besorgt das Material :?: jeder für sich oder einer für Alle :idea:
welche Räder wollt Ihr einbauen :?:
wie wird die Arbeit aufgeteilt :?:
usw. usw.

also ich bin dabei wenn Ihr wollt :shock:

MfG
Uwe

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 4123
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Beitrag von Andreas » 23.07.2005 22:52

Hmmm,
ich habe mir jetzt auch einmal die Zeichnungen angeschaut,
das ist ja Genial einfach - einfach Genial;

Das meiste Material dazu gibts beim Harald um die Eckke
(Gemmel Bunt/Metalle)

Das Schrauben/Mutternzeug
kann man wahrscheinlich alles unter:
schraubengrosshandel.com
schraubenhandel24.de
bekommen

Die "Drehteile"
also Teile 8, Hülse von 10, 12
kann ich bei mir Herstellen;

Die Ratz-Fatz Teile aus Stangenmaterial
Also Teile Nr. 1,2,3,5,6,7 + 12 könnte ich in Massenfertigung
(bei meinem Bruder m. Universalfräsmaschinen + div. Metall Sägen)
ablängen und winkelig fräsen;
Die Löcher bohren kann ja jeder selber;

Ich weiss aber immer noch nicht wann ich das Zeitlich unterbringe !!

@Harald
hast du schon einmal diesen Rollwagen live gesehen, haut das einigermassen hin mit dem "aufbocken" von Normalsprurwaggons ???

Gruß Andy :D :D :D
(Der Heute endlich seine ersten Bahnhofs Gleise verlegt/zugerichtet hat)

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5828
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Rollwagen

Beitrag von Harald » 24.07.2005 11:01

:twisted: Seht Ihr jetzt warum ich das Thema angestossen habe :?:

Ich glaube zu dritt werden wir das Projekt relativ schnell durch haben :!:

@ Uwe,

ich denke schon, dass wir die Teile gemeinsam bauen (Arbeitsteilung).

@ Andreas,

ich sehe, Du bist schon richtig in Fahrt :wink:
Die Teile hast Du doch auch schon gesehen, ich glaube, Fido fährt die Dinger durch die Gegend und was Marco baut funktioniert auch.

@ Alle,

wer organisiert das Projekt :?:
Ich schlage Andreas vor, der hat sich schon die meisten Gedanken darüber gemacht :mrgreen:

Wer ist dafür :?:
Ich :!: :!:

Harald

PS
Wir müssen uns zeitlich ja keinen Stress machen es reicht auch noch, wenn Andy aus der Schweiz zurück kommt :D
PPS
Evtl. fällt ja für Ralf auch noch einer ab :?:

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 3818
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Beitrag von Ralf » 24.07.2005 22:20

Hallo Harald,

du wirst lachen: Je mehr ich darüber nachdenke, desto besser gefällt mir der Gedanke eines Rollwagens. Es kommt halt darauf an, in welchem Tempo ihr hier weitermachen wollt. Baustellen sind ja genug offen: Fahrtag, Homepage, Forum, Module etc.
Grundsätzlich würde ich schon mitmachen, wenn ihr euch nicht so sehr hetzt und auch bedenkt, dass schon fast Sommerferien sind.

Meine Frau wollte mit den Kindern unbedingt wieder einmal auf Borkum. Nun habe ich aber keine Lust auf öde Nordseeinseln und gehe lieber in den sonnigen Süden. Nachdem meine Frau in Erfahrung brachte, dass man bei der Borkumer Kleinbahn einen Wochenendkurs buchen kann, bei dem man Ehrendampflokführer werden kann :shock: (mit Betriebserfahrung auf der Diesellok und der Dampflok Borkum) :shock: :shock: :shock: , so konnte ich dann doch nicht widerstehen. Ich ziehe ab nach Borkum :lol: und stehe in der Zeit natürlich auch nicht zur Verfügung.

Beste Grüße

Ralf

Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 1368
Registriert: 12.07.2005 22:56
Wohnort: Naila
Kontaktdaten:

Beitrag von Uwe » 25.07.2005 06:50

Hi Ralf,

na dann viel Spas beim Dampflokfahren im Norden (Neid :oops:) bei mir fällt heuer der Urlaub leider vorerst ins Wasser.

Grüße
Uwe

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 4123
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Rollwagen kommt ins rollen

Beitrag von Andreas » 25.07.2005 19:46

Hallöchen,
heute habe ich mal eine Material-Bedarfsliste erstellt;

Schaut mal in unseren FTP bilder_allg Ordner, da ist eine Materialbedarfs Excel-Liste.

Ich werde einmal in den nächsten Tagen die Preise für das Material anfragen (Gemmel & Co.)
Wenn jemand einen "Günstigen" Lieferanten von Alu bzw. Messing hat der soll sich bitte hier melden !

:evil: Wer kümmert sich um die Preise der Schrauben + Muttern ?

:evil: Wer hat einen Günstigen Lieferanten von den LGB Radsätzen ?
(mein Hof-Lieferant verlangt 12,42 Euros für den 2er Satz 67343)

:? Technische Frage:
wie lang soll denn der Kuppelbaum werden ?
wie lang ist denn nach Bedarf ?

:D Und noch eine noch unverbindliche Frage an alle die mitmachen wollen:
:D Wer will wieviele Rollwagen ???

Grüße Andy :D

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5828
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Rollwagen kommt ins rollen

Beitrag von Harald » 27.07.2005 07:12

Andreas hat geschrieben:Wer hat einen Günstigen Lieferanten von den LGB Radsätzen ?
(mein Hof-Lieferant verlangt 12,42 Euros für den 2er Satz 67343)
Grüße Andy :D
Ich kenne da jemanden aus Lauf, der hat gesagt das er eine Drehbank hat.
Evtl. könnte der die doch günstiger drehen :wink:

Gruß
Harald

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 3818
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Beitrag von Ralf » 27.07.2005 09:27

Hallo Rollwagenbastler,

welche Ansprüche ihr an die Genauigkeit der Radsätze stellt, das weiß ich nicht. Ich verwende für die Umstellung von LGB-"Plastik"-Radsatz auf Metall-Radsatz häufig sehr günstige von Bachmann. Da kommt ein 4er Radsatz auf wenige Euros. Nachteil ist die nicht immer korrekte Rundlaufeigenschaft, wobei sich daraus auch ein Vorteil ergibt: Das macht unheimlich schöne und naturgetreue Fahrgeräusche.

Beste Grüße

Ralf

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 4123
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Rollwagenrollen

Beitrag von Andreas » 27.07.2005 22:26

(Ich habe heute schon mal hier gepostet aber der Beitrag ist nicht mehr da ????)

Da muß ich dem Ralf recht geben :!:
Ich habe auch auf meinen LGB-HSB 4-Achsern die Bachman Stahlvollscheiben Räder montiert (Durchmesser 31mm, Gewicht ca 50 Gramm pro Achse; 4Stück 14,50 Euros) Die klappern super, und sehen tut die Räder sowieso keiner - oder krabbelt von euch jemand am Boden rum und kontroliert Räder (Ausser dem Schrauber - aber der hast ja ein Modul 8) - nix krabbeln)

Gibt es auch 20mm Räder von Bachmann :?:
solche würden mir voll und ganz genügen - die muss man dann auch nicht altern - die sehen neu schon alt aus...... :P

Harald:
Räder selber drehen rentiert nicht - habe ich verworfen;
- bis man 2 Scheiben eine Achse + Isolierung angefertigt hat - aus welchem Stahl ?? - das ist sehr viel zeitaufwendige Arbeit und kostet dann letztendlich auch nicht viel weniger als 4 Euro ( = Neuteil )

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 3818
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Beitrag von Ralf » 27.07.2005 22:28

Hallo zusammen,

ich habe heute nochmal die Bachmann-Radsätze genauer angeschaut. Sie sind nicht gedreht, ich tippe mal auf Guss. Obgleich ich immer den Eindruck hatte (das kommt wegen des optischen Eindruckes), die Rundlaufgenauigkeit sei nicht so gut, so scheint das nicht ganz korrekt. Im heutigen Fahrbetrieb konnte ich das nicht so klar sagen. Tatsache ist, dass diese Stahlräder auf den Edelstahlschienen einfach super klingen. Ob sie allerdings wegen ihrer Bauform überhaupt für euch in Frage kommen, das kann ich von hier nicht beurteilen.
Auf jeden Fall sind sie leicht brüniert und glänzen daher nicht schon kilometerweit wie die Radsätze aus Nürnberg.
Bild
Bild
Im Preis sind sie ohnehin kaum schlagbar. Für 24 Radsätze musste ich 47,94 Dollar bezahlen. Nachdem ich sie bei einer größeren USA-Bestellung mitsenden ließ, entfiel also auch nachezu Port. Das bedeutet, jeder Radsatz hat unter 2 Euro gekostet :!: :!: :!:

Wäre das nichts für eine Massenproduktion an Rollwagen?

Beste Grüße

Ralf

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5828
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Radsätze

Beitrag von Harald » 28.07.2005 07:01

Hallo Ralf,

gibts die auch mit 20mm Durchmesser?

Gruß
Harald

Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 1368
Registriert: 12.07.2005 22:56
Wohnort: Naila
Kontaktdaten:

Beitrag von Uwe » 28.07.2005 07:07

Hallo Rollwagenbauer,

die Bachmann-Radsätze sind meiner Meinung nach im Preis-Leistungsverhältnis die Richtigen für uns und sehen nicht schlecht aus

@ Ralf wieviele hast du denn noch auf Lager :?:

Grüße
Uwe

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 3818
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Beitrag von Ralf » 28.07.2005 23:12

Hallo zusammen,

@ Harald

Die abgebildeten Räder messen 31mm. Es gibt von Bachmann Radsätze mit 25mm, allerdings habe ich bei meiner Suche im Netz noch keinen Anbieter gefunden, der sie überhaupt separat anbietet geschweige denn einen Preis hierzu. Lediglich im WALTHERS Big-Trains-Katalog, der mir in einer etwas älteren Ausgabe vorliegt, scheinen sie zu sein, wobei WALTERS eine Apotheke ist. Wenn der Wunsch besteht, nach 25mm-Rädern von Bachmann Ausschau zu halten und einen Preis herauszubekommen, dann recherchiere ich bei den einschlägigen Händlern. Sagt mir also gegebenenfalls Bescheid.

@ Uwe

Derzeit habe ich noch eine Einheit verpackt (4 Achsen) und 2 offene. Wenn man - so wie bei mir geschehen - 5 Gondola von AristoCraft mit Metallradsätzen ausstatten will, dann wird aus einer Großbestellung an Radsätzen schnell eine Mangelerscheinung. Wenn gewünscht, können wir ja bei der nächsten USA-Bestellung mal abfragen, ob jemand etwas benötigt, dann kommt es - gerade bei solch kleinen Dingen - viel billiger im Versand, weil der ausschlaggebende Porto-Faktor die großen Wagen bzw. Loks sind. Ich plane gegen Herbst eine Bestellung, eventuell auch um Weihnachten, vielleicht kommt mir Peter zuvor und besorgt sich die neue BIG BOY :?: :P

Beste Grüße

Ralf

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 4123
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Rollwagen Material

Beitrag von Andreas » 29.07.2005 20:27

Guten Abend,
ich habe heute ein FAX vom Materiallieferranten erhalten
(habe die Materialpreise für 10 Einheiten angefragt)
- also das Rohmaterial Alu/Messing
für einen Rollwagen kostet:

knapp ca.10 Euros (incl.Märchensteuer) -

- ohne Schrauben -

an mit solls nicht liegen, :roll:
Bestellungen können jederzeit entgegen genommen werden :D

Grüße Andy

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5828
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Rollwagen Material

Beitrag von Harald » 29.07.2005 21:03

Hi Andy,

ich werde wahrscheinlich 4 Stück bauen :?: :!:

Gruß
HArald

Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 1368
Registriert: 12.07.2005 22:56
Wohnort: Naila
Kontaktdaten:

Beitrag von Uwe » 29.07.2005 21:37

Hi Andreas,

ich binn an 3 Stück interesiert :roll:

Uwe

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5828
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Radsätze

Beitrag von Harald » 30.07.2005 21:16

Hallo Rollwagenfans,

ich habe noch einen Lieferanten gefunden:
Bild
Preis = 5,50 €
Bei:
http://www.strauss-modellbahn.de/Self.htm
Suche weiter :wink:

Harald

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5828
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Rollwagenzusammenstellung

Beitrag von Harald » 01.08.2005 21:53

Hallo Leute,

ich wollte jetzt mal etwas genauer sehen, wie der Rollwagen
konstruiert ist und habe ihn mal mit Corel gezeichnet.
Bild
Jetzt ist es etwas klarer. Sollte ich noch Lust haben, zeichne ich ihn evtl. noch fertig :wink:

Gruß
Harald

Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 1368
Registriert: 12.07.2005 22:56
Wohnort: Naila
Kontaktdaten:

Beitrag von Uwe » 02.08.2005 12:37

Hi,

@Harald
super Zeichnung :wink:

@alle
welches Material müsste denn noch besorgt werden :?: und wie habt ihr euch die Arbeitsaufteilung vorgestellt :?:

Viele Grüße
Uwe

Antworten