Faller-Bahn - nur was für die ganz Harten *g*

Antworten
StefanM
Beiträge: 406
Registriert: 04.01.2013 18:09
Wohnort: RH

Faller-Bahn - nur was für die ganz Harten *g*

Beitrag von StefanM » 08.10.2019 17:39

Es war einmal eine Zeit, da gab es von Faller eine Bahn "Passend zur Welt der Play-Figuren". Eine klare Anspielung auf Playmobil und PlayBig (wobei PlayBig zu groß war). Zunächst fuhr der "Playtrain" noch mit Batterie auf Plastikschienen, später dann als "eTrain" mit Trafo und auf Metallgleisen.

Ich konnte vor etlichen Jahren größere Mengen Playtrainmaterials aufkaufen. Eigentlich eine clevere Lösung: Ein Zapfen unten in der Lok kann über Schaltelemente im Gleis angesteuert werden und läßt den Zug stoppen oder wenden bzw. auf Wunsch weiter- oder zurückfahren. Auch Entkuppler waren vorhanden. Jetzt habe ich die alten Sachen mal wieder hervorgekramt, und DAS ist dabei herausgekommen:

Bild
Die ersten Probefahrten.

Bild
Fahrt vor deutlich fortgeschrittener Kulisse.

Das ist sicher weit von "Gartenbahn" entfernt, aber was will man tun, wenn man ned in den Garten darf... 8) .

Stefan..

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 4255
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Faller-Bahn - nur was für die ganz Harten *g*

Beitrag von Andreas » 08.10.2019 17:53

Hallo Stefan
ist doch ganz "Nett"

Das Anfahren und Anhalten ist schon ein wenig brutal - und die Geschwindigkeit wär mir für das Löcklein viel zu "rasend"

Danke fürs zeigen :ch144

Ich hatte mal vor mir ne E-Train Lok und zwei - drei Meter Gleis als pendelnde "Werksbahn" für mein Schotterwerk anzuschaffen
aber was Mann so alles will :ch163
Gruß Andy :D

Bild

StefanM
Beiträge: 406
Registriert: 04.01.2013 18:09
Wohnort: RH

Re: Faller-Bahn - nur was für die ganz Harten *g*

Beitrag von StefanM » 08.10.2019 17:59

In der Lok sind zwei 1,5V Zellen. Ich hab mit einer experimentiert und die Spannung damit auf 1,3V reduziert (oder so - ich schätze, mein Nagel, den ich als Leiter in den leeren Batterieraum geklemmt hatte, hatte auch seinen Widerstand :evil: ). Dann fahren die viel geschmeidiger. Aber leider brauchen sie den "brutalen" Schwung, um weit genug auf die Schaltelemente aufzufahren, daß die greifen (sonst hängt die Lok entweder mit durchdrehenden Rädern fest, oder sie stoppt zwar grad so, der Zapfen wird aber beim Schalten dann nicht weit genug umgelegt, um wieder anzufahren). Von daher wird's wohl dabei bleiben, auch wenn mir das auch noch ned so richtig gefällt. Vielleicht probier ich mal einen Widerstand, so daß es nicht mehr 3V, sondern nur 2V oder 2,5V sind.

Ich hab aber grad auch mal eine Piko-Steuerung bestellt - hier liegt noch eine eTrain-Lok für Trafostrom rum. Mal sehen... :roll: .

Stefan..

Frank
Beiträge: 319
Registriert: 16.12.2010 17:59
Wohnort: Nürnberger Land

Re: Faller-Bahn - nur was für die ganz Harten *g*

Beitrag von Frank » 08.10.2019 21:34

Ha! Sensationell! :ch024
Die hatte ich auch! Da gab es orangene Pfeile zum Einclipsen in die Schienen, die die Fahrtrichtung umgekehrt haben. Ich glaube, da war ich 6 oder 7, als ich die bekam. Das ist 40 Jahre her...
Da kommen Erinnerungen hoch.

StefanM
Beiträge: 406
Registriert: 04.01.2013 18:09
Wohnort: RH

Re: Faller-Bahn - nur was für die ganz Harten *g*

Beitrag von StefanM » 10.10.2019 17:36

Ja, genau, diese Elemente gab's auch - das waren allerdings Automaten: Der Zug kam und wurde sofort gewendet. Die anderen warteten jeweils auf Handbedienung. Ich werde im Laufe der Tage den Zugang zum ftp-Server bekommen, dann wird's hier auch Bilder geben.

Stefan..

Antworten