Bachlauf mit See

Antworten
RobertG
Beiträge: 126
Registriert: 09.11.2013 21:41
Wohnort: 97877 Wertheim

Bachlauf mit See

Beitrag von RobertG » 27.10.2018 19:49

Habs endlich geschafft wieder Bilder einzustellen.
Somit kann ich besser vom Bau des längst hinfälligen Bach und kleinem See berichten , denn die Lage schreit geradezu danach auch meiner Frau hab ich es schon seit mindestens 10 Jahren versprochen .
Aber gut Ding braucht halt auch etwas Zeit :ch013
Und damit der Andreas nicht mehr der einzige ist der hier was zeigen muss.
Der Bachlauf beginnt oben an den Bäumen etwa in 1,70 Metern , erster Wasserfall dann nochmal ca 30 cm Bach und großer Wasserfall in den ersten See .
Unterm Gleis durch und wieder kurzer Bach in den zweiten See.

Rechts steht schon die neue Brücke die Pfeile werden so ca. 10 cm tief im Wasser stehen die alte Brücke links muss noch abrerissen werden .
Bild

Die Schalung hab ich mit einem Streifen von 15cm hohem PVC Bodenbelag gemacht , damit ist man nicht so steif gebunden und kann schöne Rundungen machen.
Am 25cm tiefsten Punkt vom See ist ein 5er HD Rohr als Ablauf zum entleeren bzw reinigen mit eingegossen.


Bild


Der Linke Wasseranschluss geht hoch bis zum Kamm des Lärmschutzwall zum Gießen , der Rechte ist für den Bachlauf.
Das 5er HD Ablassrohr musste recht tief positioniert werden da drüber noch der zweit See hin kommt und auch mit angeschlossen ist.
Rechts die 220 Volt Steckdose und Schalter sind jetzt nicht so gut , aber sind Altbestand und sollen so bleiben.
Bild

Die meiste Zeit ist jedoch für Befestigung der Jetzt noch steileren Wand hinter der Brücke drauf gegangen.
Die Pumpenleistung für den Höhenunterschied schätze ich mal mit 70 Watt ein , es soll aber auch nicht aus den Rohren schießen .
Zur Zeit liebäugle ich mit einer Heizungspumpe bei denen kann man zumeist mit drei positionen den Druck einstellen und eine alte bekommt man oft für lau.
Schöne Grüße RobertG

Horst
Beiträge: 953
Registriert: 19.04.2008 21:31
Wohnort: Ziegelhütte

Re: Bachlauf mit See

Beitrag von Horst » 27.10.2018 21:12

Servus Robert,
Aber gut Ding braucht halt auch etwas Zeit :ch013
Und damit der Andreas nicht mehr der einzige ist der hier was zeigen muss.
Berichte über neue oder allgemeine Bauaktivitäten bei den Stammtischlern sind in diesem Jahr recht selten geworden.
Ich dachte auch schon mal darüber nach, ob hier alle gestorben sind?


Danke fürs Bilder einstellen/zeigen.
Bin gespannt wie´s im Fluss, dann bei dir ausschaut?

PS: Werde umgehend von meinem eigenen tun mit Bildern im eigenen Tread berichten!
Gruß Horst

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5610
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Bachlauf mit See

Beitrag von Harald » 01.11.2018 11:47

Hallo Robert,

klasse wieder etwas von Deiner Anlage zu sehen.

Gruß
Harald

Benutzeravatar
Rolf
Beiträge: 656
Registriert: 05.10.2005 18:16
Wohnort: Wendelstein, Mittelfranken

Re: Bachlauf mit See

Beitrag von Rolf » 01.11.2018 12:46

Mensch Robert,
tolle Bilder die Du uns da zeigst.
Wasser als Gestaltungselement find ich klasse. Deine sehr akurate und saubere Arbeitsweise fasziniert mich immer wieder.
Einfach Beneidenswert, wünsch Dir viel Glück bei den weiteren Arbeiten.
Gruß
Rolf

Horst
Beiträge: 953
Registriert: 19.04.2008 21:31
Wohnort: Ziegelhütte

Re: Bachlauf mit See

Beitrag von Horst » 01.11.2018 17:21

Servus Robert,

Mal was ganz anderes!

Hast du die am Bild mit Pfeil gekennzeichneten Natursteine in irgend eine Form vermauert/befestigt!
Bild

Oder liegen diese nur Lose geschlichtet in der Erde.
Wenn Ja? Wandern oder verändern die sich dann immer mal wieder in der Lage?
Liegt dein rechter Steinhaufen immer noch so dort wie du in damals hin geschlichtet hast?
Gruß Horst

RobertG
Beiträge: 126
Registriert: 09.11.2013 21:41
Wohnort: 97877 Wertheim

Re: Bachlauf mit See

Beitrag von RobertG » 16.11.2018 21:48

Hallo
Horst ich bin kein großer Freund vom Beton die Steine sind alle nur lose , bzw das geht am besten wenn der Boden wirklich sehr gut aufgeweicht ist also viele Regentage .
Dann schlag ich die flachen Steine mit einem stück Holz als Unterlage (sonst zerplatzen die recht weichen Sandsteine ) ins Erdreich .
Das hat sich recht gut bewährt , sicher bewegt sich alles noch etwas aber es hält eigentlich ganz gut sofern dann noch alles mit Bodendeckern bewachsen ist .
Und alles betonieren will ich nicht , damit es nicht für die Ewigkeit ist denn es wurde schon so manches umgebaut und dann währe der Beton wieder zu entfernen sicher auch kein Vergnüge.

Mittlerweile hab ich die Schalung für den zweiten See fertig.
Links kommt jetzt noch ein Wehr hin und danach der Ablauf in ein Vorratsbehälter mit Pumpe .
Mit dem Wehr kann man den Wasserspiegel im See besser einstellen bzw regulieren und sieht auch recht gut aus .

Bild

Leider passt die alte Brücke auch nicht mehr , zu schmal und zu kuz .
Also mus auch gleich noch eine neue her dieses mal mit Geländer und aus Edelstahl.
Bild
Schöne Grüße RobertG

Horst
Beiträge: 953
Registriert: 19.04.2008 21:31
Wohnort: Ziegelhütte

Re: Bachlauf mit See

Beitrag von Horst » 17.11.2018 19:46

Servus Robert,

Brücken im Fluss/See
Schaut jetzt schon wieder Klasse aus!

Darf ich fragen?

Welch Pumpe baust du ein? Wie viel Liter pumpt die pro Minute?
Wird es ein Sturzbach oder doch eher ein Rinsal?
Nach welchen Parameter wählst du deine Pumpe aus, hast du deine KG Rohre gewählt?
Gruß Horst

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 4015
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Bachlauf mit See

Beitrag von Andreas » 17.11.2018 21:11

Hi Robert,
schöne Baustelle Toller Bericht - danke fürs zeigen - ich hab auch ein paar Fragen:
Mit was betonierst du den See? - Spezieller Schwimmbadzement?
Wie dick machst du die Betonschicht ?
Und die Bachläufe dazwiwschen wie machst du die "Wasserdicht"?

Hintergrund meiner Fragen,
mein relativ kleiner Teich (Fertigteich 750l) /
Bachlauf (Teichfolie) links und rechts bestimmt 3cm höher mit Steinen und normalem Beton verkleidet
verliert immer etwas Wasser......

:hey
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

RobertG
Beiträge: 126
Registriert: 09.11.2013 21:41
Wohnort: 97877 Wertheim

Re: Bachlauf mit See

Beitrag von RobertG » 18.11.2018 18:40

Hallo
Welch Pumpe baust du ein? Wie viel Liter pumpt die pro Minute?
Horst ich hab mich natürlich recht ausgiebig auch in Internet schlauer gemacht.
Es gibt gewisse Richtwerte und Formeln natürlich alles erst mal Theorie und ich hoffe das es nächste Jahr auch in der Praxis alles so geht.
Zum Beispiel je 1cm Breite für einen Wasserfall benötigt man ca 100L/h an der Quelle .
Pumpen haben Kennlinien die geben die Förderhöhen und Mengen an.
Sehr interessant und hilfreich fand ich auch dieses Video https://www.naturagart.de/tv/teichbau-v ... e-leistung

Nach meinen regerschen brauch ich ca 200 L/h und das bei einer Förderhöhe von ca 2,00 Metern dafür sollte eine Pumpenleistung von ca 80 Watt reichen.
Wozu unmengen Wasser hoch Pumpen , es soll nur ein Rinnsal werden die Bachläufe recht flach gehalten gaukelt sicher auch viel Wasser vor.
Bei so wenig Umlaufwasser hab ich sogar schon darüber nach gedacht wenns zu wenig aussieht blaue Lebensmittelfarbe zu zugeben :ch029

Andreas , den Bach hab ich mit halbierte HD Rohre als Unterbau ergiebt auch eine schöne Schalung , mit Beton eine Rinne gebildet und in den nassen Beton Steine und Sand eingedrückt.
Sollte es Risse bekommen wird hoffendlich das HD Rohr das Wasser noch zurückhalten.
Die Betonstärke beträgt im unteren Bereich so ca 8-10 cm noch oben hin verjüngt auf ca 3.cm damit der Rand nicht so wulstig wirkt.
Von Schwimmbadzement zugabe Mittel hab ich auch gelesen , hab aber ne schöne fette Mischung 1:2 gewählt , damit perlt das Wasser schon fast vom Beton ab :mrgreen:
Schöne Grüße RobertG

Horst
Beiträge: 953
Registriert: 19.04.2008 21:31
Wohnort: Ziegelhütte

Re: Bachlauf mit See

Beitrag von Horst » 19.11.2018 18:26

Servus Robert,

:ch144
Dein Link zur Pumpenwahl war Gold wert.
Hat alle meine Fragen beantwortet.
Bei mir wird's ne NG 10000 werden. :mrgreen:

Einzig unbeantwortet blieb!
Was macht man im Winter zum Frostschutz mit der Pumpe?

Denke aber!
Komplett alles Wasser aus dem System ablassen, ist immer noch das beste! Schont dazu auch den Wassertank und sämtliche Leitungen!?
Gruß Horst

RobertG
Beiträge: 126
Registriert: 09.11.2013 21:41
Wohnort: 97877 Wertheim

Re: Bachlauf mit See

Beitrag von RobertG » 24.11.2018 19:46

Hallo zusammen.
Bei dem doch noch recht schönen Wetter , natürlich jahreszeitlich bedingt gesehen gehts jetzt doch noch etwas weiter.
Der untere See ist betoniert und die Edelstahl Bogenbrücke ist auch etwas weiter fortgeschritten.

Bild

Es war sicher eine gute Entscheidung ein Wehr mit einzubauen und nicht einfach das Wasser in einem Rohr abzuleiten.
Die Absperrung fürs Wehr hab ich aus einer Kunststoffplatte gemacht und eine Holzstruktur eingeritzt Farblich muss es aber noch angepasst werden.
Mit der Kette lässt es sich auch manuell öffnen und schließen.
Irgnedwo kommst sicher noch ein Steg mit einem Angler und auch noch sonstige ausschmückungen hin.
Also es geht weiter.
Ach ja Pumpe und das Wasser fehlt natürlich auch noch, :ch163
Bild
Schöne Grüße RobertG

Benutzeravatar
Reinhard
Beiträge: 201
Registriert: 15.01.2014 19:33
Wohnort: Würzburg

Re: Bachlauf mit See

Beitrag von Reinhard » 26.11.2018 18:45

Hallo Robert,

es ist für mich immer wieder beeindruckend mit welch großer Mühe du bis ins kleinste Details planst und dies dann in die Praxis umsetzt. Der Teich wird super, und auch die neuen Brückenteile sehen toll aus!!!

Mach weiter so.

Grüße Reinhard :ch024
DIE FRAU EINES GARTENBAHNERS WEISS IMMER WO IHR MANN IST...

Antworten