Heyn-Drehscheibe mit Decoder von MD

Antworten
Benutzeravatar
Thomas
Site Admin
Beiträge: 1527
Registriert: 22.07.2006 13:00

Heyn-Drehscheibe mit Decoder von MD

Beitrag von Thomas »

Hallo :gsn:,

viele von euch kennen ja Uwes Drehscheibe, die er über TC ansteuern kann, siehe hier.

Für den Schrittmotor gibt es seit einiger Zeit einen neuen Decoder von MD Electronics, mit dem sich die Gleisabgänge relativ einfach über eine Weichenadresse auswählen lassen. Leider war die Arbeitsweise des Decoders nicht vollständigt kompatibel zum Drehscheibensymbol in TC. Gemeinsam mit Herrn Dege (MD Electronics) wurde der Decoder TC-kompatibel gemacht.

Material:
:arrow: Heyn-Drehscheibe mit Schrittmotor
:arrow: HDD Heyn-Drehscheiben-Decoder von MD Electronics
:arrow: TrainController

Der Testaufbau:
Bild
Da ich keine Lust hatte, mein Wohnzimmer komplett zuzubauen, habe ich die Belegtmelder mit Tastern simuliert.

Einrichten der Drehscheibe in TC
Bild
Das Drehscheibensymbol in TC verfügt über mehrere Funktionen, die man hinterlegen kann. Für den Automatikbetrieb zwingend erforderlich sind die Funktionen "Wenden" und "Gleis >" bzw. "Gleis <".
"Wenden" führt zu einer Drehung um 180° und braucht nur einmal eingerichtet. Die Funktion "Gleis" ist für jeden anzufahrenden Abgang der Drehscheibe einzeln zu hinterlegen. Die Funktion gibt es "doppelt", um den Abgang im oder gegen den Uhrzeigersinn anzufahren.

:arrow: Für "Wenden" gibt es einen passenden Schaltbefehl (Weichenadresse), d.h. man legt einen Schalter mit dieser Adresse an und wählt ihn bei der Einrichtung der Drehscheibe aus. Eine Unterscheidung zwischen Wenden im oder gegen den Uhrzeigersinn kann der Decoder nicht. Das spielt aber keine Rolle, weil das Ergebnis sowieso dasselbe ist.

:arrow: Für das gezielte Anfahren eines Abgangs ist die Drehrichtung jedoch relevant. Umgesetzt wird das mit Hilfe eines Makros:
Bild
Mit dem ersten Schaltbefehl wird die Drehrichtung ausgewählt. Der Decoder wertet dazu eine bestimmte Weichenadresse aus. Je nachdem, wie die "Weiche" gestellt wurde, dreht sich die Bühne im oder gegen den Uhrzeigersinn.
Mit dem zweiten Schaltbefehl wird der anzufahrende Abgang ausgewählt.

Es geht also auch bei dieser Lösung nicht ohne Markos. Allerdings werden keinerlei Reedkontakte benötigt.
Gruß
Thomas

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5878
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Heyn-Drehscheibe mit Decoder von MD

Beitrag von Harald »

Hallo Thomas,

super dass Du das Problem lösen konntest.
Ich freue mich schon auf den Einsatz der Drehscheibe auf meiner Anlage.

Danke und Gruß
Harald

Antworten