Eisenbahn in Jordanien

Reisen zum Vorbild, Besuch von Ausstellungen und Museen, etc.
Antworten
Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1732
Registriert: 12.07.2005 15:15
Wohnort: Nürnberg-Gebersdorf
Kontaktdaten:

Eisenbahn in Jordanien

Beitrag von Peter »

Wir waren für eine Woche in Jordanien. Die Suche nach Bahnen zeigte sich schwierig.
Lt. unserem Tourenführer wurde der Bahnbetrieb 2019 - obwohl das Gleisnetz erst wenige Jahre davor erneuert wurde - unfallbedingt eingestellt.
Lange fuhren wir parallel zu der gut erhaltenen Schmalspurstrecke, bis wir im Nationalpark "Wadi Rum" auf die dortige Station stießen.
Loks und Wagen sehen stark mitgenommen aus. Stehen bestimmt schon länger als 2019.
Einzig die Erztransporter sehen aus, als wenn sie erst seit kurzem auf eine Zuglok warten würden.

Gleise in der Wüste
Bild

Fahrt zur Wadi Rum Station
Bild

Wadi Rum Station
Bild

Amerikanische ALCO
Bild

Bild

Rottenkraftwagen
Bild

Abgestellte Wagen
Bild

Bild

Ich denke, das ist eine deutsche Lok....
Bild

Bild

Grundsätzlich - auch ohne Bahnhintergrund - ist Jordanien eine Reise wert ! Wir hatten eine tolle Woche mit Baden im Toten Meer, Rotem Meer und einer Oasen-Thermalquelle in einer wüsenumgebenen Schlucht.
Mit Besuch historischer Stätten, wie z.B. der Felsenstadt Petra und Ajlun Castle, Übernachtung im Beduinenlager, Wüstenfahrten mit dem Jeep und vieles mehr.....
Frank
Beiträge: 750
Registriert: 16.12.2010 17:59
Wohnort: Nürnberger Land

Re: Eisenbahn in Jordanien

Beitrag von Frank »

El Peter, Du alter Scheich! :ch142

Wie kamst Du denn auf Jordanien???
Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1732
Registriert: 12.07.2005 15:15
Wohnort: Nürnberg-Gebersdorf
Kontaktdaten:

Re: Eisenbahn in Jordanien

Beitrag von Peter »

Das war eine Studienreise, die über die katholische Kirche organisiert wurde. :ch138
Es war Manuelas Wunsch daran teilzunehmen und mir hat es - wie schon angemerkt - sehr gefallen.
Markus
Beiträge: 17
Registriert: 18.10.2021 10:26
Wohnort: Erlangen

Re: Eisenbahn in Jordanien

Beitrag von Markus »

Wouw, das nenne ich ja mal eine Touristenattraktion... :o
Nehme ich direkt mal als weiteres Ziel in meine Reiseliste auf.
.
Nur schade, dass das das Material da nur rumsteht und so langsam vergeht.
Auf den ersten Blick schaut es nicht so aus, als ob sich jemand um darum kümmert...:(
Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 6199
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Eisenbahn in Jordanien

Beitrag von Harald »

Hallo Peter,

danke für den Reisebericht und die schönen Bilder.

Das hätte mir bestimmt auch gefallen ;-)

Gruß
Harald
Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 4855
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Eisenbahn in Jordanien

Beitrag von Andreas »

Hi Interessant
es müsste sich um diese Bahn handeln:
https://de.wikipedia.org/wiki/Aqababahn

Ich habe mal 3 Sätze aus Wiki kopiert:

Sie diente dem Transport von Phosphat.
Finanziert wurde das Projekt mit einem langfristigen Darlehen der Kreditanstalt für Wiederaufbau an Jordanien im Rahmen der deutschen Entwicklungshilfe über 232,7 Mio. DM.
Für Touristen wurden Sonderfahrten mit kalter, von einer Diesellok geschobener Dampflokomotive, zwischen Aqaba und Wadi Rum durchgeführt.

:ch144 fürs zeigen
Gruß Andy :D

Bild
Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 4092
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Re: Eisenbahn in Jordanien

Beitrag von Ralf »

Hallo Peter,

woahhhh, das ist ja toll. Du triffst genau mein Eisenbahnerherz und mein Herz für außergewöhnliche Länder. Danke für den tollen Bericht. Das Finanzierungsspiel mit Eisenbahnen in solchen Ländern ist schon seit Jahrzehnten immer das gleiche. In Ghana passiert das aktuell auch wieder einmal. Aber Jordanien ist toll, danke nochmal.

Was lernen wir daraus? Auch wenn über die Katholische Kirche viel geschimpft wird: Die Katholische Kirche tut verdammt viel für unsere Gesellschaft, das könnt ihr an jeder Ecke (Seniorenheime, Kindergärten, Schulen, Obdachlosenheime etc.) sehen. Und sogar für Eisenbahner haben sie ein Herz. Bravo.
Beste Grüße

Ralf
Antworten