Seite 5 von 5

Das musste er uuuunbedingt haben

Verfasst: 06.07.2018 22:40
von Andreas
Guten Abend
laaange schon wollte ich eine LGB "Tresenbeleuchtung" über der "Gartenbar" haben.
Aber entweder wollte der Verkäufer einen Mondpreis
oder konnte sie nicht verschicken oder... oder...

Aber mit viel Geduld :ch163 hab ich jetzt doch eine erwischt.
Nicht allzu weit weg wurde eine Preiswerte Tresen-Leuchte angeboten und ich habe zugeschlagen:
Bild

:ch024

Re: Das musste er uuuunbedingt haben

Verfasst: 06.07.2018 23:27
von StefanM
Äußerst schick! Glückwunsch zu dem Fang!

Stefan..

Re: Das musste er uuuunbedingt haben

Verfasst: 09.07.2018 18:36
von Rolf
Mensch Andreas, riesen Teil.
Man könnte meinen man sitzt in der "roten Mühle". :lol:
(War eine berüchtigte Kneipe in der Nürnberger Innenstadt, längst abgerissen.)

Re: Das musste er uuuunbedingt haben

Verfasst: 09.07.2018 19:14
von Peter
Rolf hat geschrieben:
09.07.2018 18:36
..."roten Mühle". :lol:....berüchtigte Kneipe in der Nürnberger Innenstadt.....
Mensch Rolf,
wo hast Du dich denn rumgetrieben :wink: aus der Mühle mußte ich früher als Stift immer morgens unsere Gesellen rausholen. Von da aus gings erst zum Plärrerautomaten zum Morgenkaffee, bevor es auf die Baustelle ging......

Re: Das musste er uuuunbedingt haben

Verfasst: 26.02.2019 22:18
von Ralf
Hallo zusammen,

ich habe mal wieder zugeschlagen, war ein echtes Schnäppchen:

Bild

Das ist eine selten hässliche Lok, aber mir hat sie von Anfang an gefallen. Es ist die Piko 38245 Camelback.

Wikipedia schreibt zu der besonderen Bauform:
Als Camelback wird eine zugkräftige amerikanische Dampflokomotivbauweise bezeichnet, deren überdachter Führerstand in der Mitte der Maschine, rittlings wie ein Sattel auf dem Dampflokomotivkessel, sitzt. Diese Besonderheit war aufgrund der Konstruktion der Lokomotive notwendig geworden, in deren Zentrum eine mit Anthrazitkohle beheizte, besonders große Feuerbüchse stand, welche dem Lokführer nur einen sehr beschränkten Arbeitsplatz und eine äußerst schlechte Sicht gelassen hätte.[1] Nur der Heizer behielt seine Position hinter dem Stehkessel, jedoch auf dem Tender stehend. Bei den frühen Camelbacks war er Wind und Wetter noch vollkommen ausgeliefert, später konnte er sich unter einem kleinen Winddach am Lokomotivheck etwas schützen.
Die Lok kam vor einigen Jahren raus, aber mir war das preislich nicht interessant genug. Seit einiger Zeit wird das gute Stück aber in USA zum Ramschpreis rausgeworfen - und nachdem da schon ein Sounddecoder verbaut ist und der Preis einfach unschlagbar war, habe ich zugeschlagen.

Hier noch ein paar Bilder:

Bild

Bild

Bild

Nachdem die US-Sachen von Piko ja manchmal ein wenig zu klein geraten sind, habe ich probeweise mal einen Wagen angehängt: Das passt dennoch ganz gut. Es ist ja nicht eine Lok aus dem alten Formenbestand, sondern eine Neukonstruktion von Piko.

Bild

Die Verbindung von lok und Tender ist mit der tollen stromführenden Kupplung gut gelöst:

Bild

Im Tender ist eine Platine untergebracht mit einem Poti zur Lautstärkeregelung:

Bild

Die Probefahrt zeigte gleich, dass der verbaute Decoder eine katastrophale Einstellung hat. Hier muss ich noch eine Menge basteln, bis das ordentlich funtioniert. Aber die CVs müssen das richten. In der beiliegenden Beschreibung von PIKO zum Decoder sind übrigens überhaupt keine Angaben über CVs drinnen. Da muss ich erst mal auf der Homepage von PIKO suchen, ob ich die Beschreibung finde. Aber immerhin ist die Belegung der Funktionstasten F1-F12 deklariert.
Die Probefahrt zeigte auch, dass das Getriebe verdammt laut ist. Ich muss das mal bei Gelegenheit aufmachen: Lautstärke im Getriebe heißt ja eigentlich Verschleiß, und das sollte eigentlich nicht sein. Ansonsten ist die Lok sauber gebaut. Beim Überfahren einer LGB-R5-Weiche blieb das Gespann aber gleich stehen. Also schaute ich mir das genauer an. Von den drei Achsen der Lok ist eine Achse mit Haftreifen versehen. OK, zwei Achsen allein tun sich schwer über die Weiche. Aber da gibt es doch noch den Tender mit 4 Achsen und Stromverbindung zur Lok- zumindest dachte ich da positiv. Und eine kleine Box ist da auch noch, die interessierte mich. Da sind aber nur Reed-Kontakte zum Auslösen von Sounds drinnen. Es ist wirklich so: Am Tender ist überhaupt keine Stromaufnahme, trotz Kabelbaum über die Kupplung. Das ist ein einziger Witz. Da muss ich noch einmal ran. Die Achsen am Tender sind auch komisch, sowas habe ich noch nicht gesehen. Die Achsen sehen so aus, als hätten sie bewusst Gewichte erhalten, um den Schwerpunkt des ansonsten sehr leichten Tenders, in dem außer ein wenig Elektronik der Lautsprecher ist, zu erhöhen.

Bild

Bild

Fazit: Was will man mehr für 350 Euros inklusive Versand nach Good Old Germany? Lok mit Tender inklusive verbautem Sound-Decoder. Da kann man fast nix falsch machen.

Re: Das musste er uuuunbedingt haben

Verfasst: 26.02.2019 22:42
von Harald
Hallo Ralf,

Glückwunsch,
ich ernenne Dich Kraft meines Amtes, hiermit zum Besitzer der hässlichsten Lok in unserem Forum :lol:

Viel Spaß damit

Re: Das musste er uuuunbedingt haben

Verfasst: 26.02.2019 23:00
von Andreas
Glückwunsch Ralf!

Wirklich -Potthässlich!
Aber eine interessante Maschine
die Lokführer.....waren bestimmt die Ärmsten Sch... :silence

Re: Das musste er uuuunbedingt haben

Verfasst: 27.02.2019 08:23
von Peter
Moin Ralf....
Naja, Camelback eben. Hauptsache Du findest sie gut.
Wegen der Tender-Achsen. Das sind Achsen, die für die Strohmabnahme vorgesehen sind. Auf dem Stummel hinter der Radscheibe liegt in der Regel ein Schleifkontakt auf. Gibt es bei Piko zum Nachrüsten, kann man mit etwas Geschick aber auch selbst aus Kupferstreifen basteln.

Ich finde gerade kein Bild dazu, aber hier sieht man die Streifen im (bei Dir nicht benötigen) Beleuchtungs-Nachrüstset:
https://www.besserepreise.com/modelleis ... nwagen.htm

Re: Das musste er uuuunbedingt haben

Verfasst: 27.02.2019 13:49
von Peter
....das sieht dann übrigens so aus:
Bild

Re: Das musste er uuuunbedingt haben

Verfasst: 27.02.2019 20:33
von Ralf
Hallo Peter,

danke für den Hinweis. In der Tat ist das wohl so. Ich selbst kenne das System nicht. Bei Bachmann sind die Schleifer ja an der Innenseite der Räder. Und wenn ich das so überlege, dann ist das ja immer ein wenig problembehaftet, weil der Schmutz, der sich zwangsweise einstellt, die Stromabnahme gehörig hemmen kann. Aber es ist natürlich viel billiger als Kugellagerachsen einzubauen.

Ich habe mal den Tender aufgemacht und den Decoder angeschaut: Da ist problemlos der Anschluss der neuen Stromabnehmer mit anzulöten. Jetzt brauche ich nur noch die Kupferstreifen. Von Piko habe ich auf die Schnelle nix gefunden. Oder weiß jemand das Ersatzteil (In der Beschreibung steht da nix)? Welches Kupfer nimmt man denn dafür, wenn man das selbst machen will? Es müsste da ein wenig federn.

Bild

Bild

Re: Das musste er uuuunbedingt haben

Verfasst: 27.02.2019 22:12
von Chris
Hallo Ralf

Für Radschleifer wird kein Kupfer verwendet, sondern Federbronze. Kupfer würde nicht genug federn, sondern irgendwann
diese Stellung einnehmen.
Allgemein kann ich Radschleifer nicht empfehlen:
1. machen die einen heiden Lärm
2. erzeugen die einen irren Fahrwiderstand
3. sind das absolute Staub- und Dreckmagnete

Ich versuche das immer zu vermeiden, und den Strom entweder über Kugellager, oder in H0 über Spitzengelagerte Radsätze
abzunehmen. (Das fällt hier aber aus)
Tu dir den Gefallen, und investiere in Kugellager-Radsätze.

Beste Grüße

Chris

Re: Das musste er uuuunbedingt haben

Verfasst: 28.02.2019 07:30
von Peter
Guten Morgen Ihr zwei.
Dass das Federbronze ist wusste ich nicht, für mich sah das nach Kupfer aus.
"Lärm" kann ich nicht bestätigen, ich hatte bei einem Umbau aber auch statt der Streifen Federstahlstäbe verwendet. Zugegeben, es wird der Rollwiderstand etwas erhöht. Da diese Abnahmetechnik aber auch bei HO und N Standard ist, sehe ich das nicht so kritisch.
Den Wagen - ein Umbau-Caboose - habe ich aber nimmer, sonst hätte ich ein Bild davon eingestellt.....

Re: Das musste er uuuunbedingt haben

Verfasst: 28.02.2019 17:38
von Andreas
hi Ihr Kontaktler!
ich hab meine schlechten Pikoantriebe (da waren auch Federbroncebleche mit drin)
damals mit kleinen Pilzkontaktschleifern aufgerüstet
seitdem fahre ich das Harzkamel ganz ohne Schleifer siehe da

Allerdings gibt es leider die Hersteller HP nicht mehr -> amz-munz
Bestimmt gibt es die noch wo Anders ....

Lego-Truck

Verfasst: 02.03.2019 10:05
von Peter
....apropos "....uuuunbedingt haben...."
Ich guck mir immer wieder, auch wegen der Tausendfüßler in der Familie, Neuheiten auf dem Baustein (Lego) Forum an.
Dabei sind mir nun schon mehrfach Produkte anderer Hersteller aufgefallen, die 100% kompatibel und im Vergleich zu Lego um die Hälfte günstiger sind.
Nun bin ich beim gucken auf diesen netten Mercedes Truck gestoßen, den ich uuuunbedingt als Ladegut haben wollte.
Schönes Fahrzeug für wenig Geld mit garantiertem Bastelspaß:

Bild

Bild

Bild

Bild

Re: Das musste er uuuunbedingt haben

Verfasst: 05.04.2019 19:54
von Peter
....und noch etwas, was ich unbedingt haben musste.
Stelle ich mir ins Regal, oder lasse sie mal durch Indian Wells fahren :mrgreen:

Bild

Re: Das musste er uuuunbedingt haben

Verfasst: 05.04.2019 21:33
von Reinhard
Meiner Andrea gefällt die auch gut. Hoffentlich schenkt sie mir die nicht zum Geburtstag 🎈 🤪

Re: Das musste er uuuunbedingt haben

Verfasst: 06.04.2019 09:12
von Andreas
Hi Peter
Gratulation - da kommt aber schon Neid auf....... :mrgreen:
Dazu noch passende Waggons inclusive Aussichtswagen wie in etwa so:
https://www.bilder-upload.eu/upload/a47 ... 005425.png


Wenn ich nur wüsste wo ich die Hinstellen könnte .... :? .... auf meine Gaba passt sie leider ganz und gar nicht.......

Re: Das musste er uuuunbedingt haben

Verfasst: 06.04.2019 12:26
von Peter
Andreas hat geschrieben:
06.04.2019 09:12
....noch passende Waggons....
Ne, glaube ich nicht. Ich habe vier Silberlinge, das reicht. Die werden dann abwechselnd von der V200, der V160, der E94 und eben nun von der E03 gezogen. Habe keinen Platz um weitere Wagen zu lagern. In N-Spur hatte ich den ganzen Kram in zwei Schuhkartons, jetzt ist der ganze Keller voll :?
Andreas hat geschrieben:
06.04.2019 09:12
Wenn ich nur wüsste wo ich die Hinstellen könnte .... :? .... auf meine Gaba passt sie leider ganz und gar nicht.......
Du hast doch bestimmt noch Platz für eine Paradestrecke :!: Wo ein Willi, da ein Andy :wink:

Re: Das musste er uuuunbedingt haben

Verfasst: 07.07.2019 12:24
von Ralf
Hallo zusammen,

ich hatte ja mehrfach gesagt, dass ich mich immer darüber freue, zu sehen, was meine Stammtisch-Kollegen an neuen Fahrzeugen in den Fuhrpark einreihen. Nun will ich auch einen Neuerwerb zeigen:

Bachmann 2-Truck-Climax

Das gute Stück wird seit einiger Zeit in USA abverkauft und ich habe mit einem weiteren Stammtischler zwei Stücke erwerben können, und das zu einem sehr guten Preis (inklusive Sound-Decoder für unter 400 Euros, trotz des schlechten Dollar-Kurses).

Wieder ein neues Stück in der Sammlung der Waldbahn-Lokomotiven.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Re: Das musste er uuuunbedingt haben

Verfasst: 07.07.2019 23:47
von Frank
Hallo Ralf,
Ich bin ja eher für Mainline zu haben anstatt Schmalspur. Aber die Lok ist ja wirklich mal was anderes. :ch023 Sieht sehr interessant aus. Und unter 400$ inklusive Decoder ist ja schon günstig. :yoh Dass man das mal so sagen muss...

Re: Das musste er uuuunbedingt haben

Verfasst: 08.07.2019 08:49
von Andreas
Hallo Ralf
Gratulation zum Neuerwerb

:look: die schaut wirklich "sehr Interessant" aus.

Rätsel

Verfasst: 01.04.2020 08:42
von Peter
Zum Thema "unbedingt haben" - Was habe ich mir da gekauft ?

Bild

Re: Das musste er uuuunbedingt haben

Verfasst: 01.04.2020 09:18
von Andreas
:hmm

a) Eine Neue Auspuffanlage für deine Goldwing?

b) Einen Grill für die nächste Gartenparty?

c) Ein (Schwarzes) Kunststoffspielzeug mit Motor(en) drin?

:ch154